Dresdner Christstollen

Nach einem über 100 Jahre alten Rezept enthält der Dresdner Stollen bei 1 ½ kg Mehl:
• 300 g Zucker,
• 625 g Butter,
• 125 g Rindertalg (heute besser Schmalz),
• 750 g Rosinen, in Rum eingeweicht,
• 375 g Zitronat,
• 375 g Mandeln,
• 110 g Hefe,
• 1 Prise Salz,
• abgeriebene Zitronenschale,
• ca. ¼ l Milch.
Den Stollen sollte man schon im November backen, denn er muss mindestens 3 Wochen kühl lagern, bis man ihn anschneiden kann.
Ein echter Dresdner Stollen enthält nie Marzipan. Er hielt sich entsprechend aufbewahrt (außerhalb von Kühltruhen, in feuchten Gewölben/Kellern) traditionell oft bis Ostern.