Großzügige Spende der Kasseler Sparkasse

Einen Riesenschritt voran hat jetzt der Plan des Hofgeismarer Geschichtsvereins und des Heimat- und Verkehrsvereins e. V. gemacht, in der „Dornröschen-Stadt“ Hofgeismar ein Märchenmonument zu Dornröschen zu initiieren. Aus einem besonderen Fond hat die Kasseler Sparkasse jetzt 10.000 € zur Verfügung gestellt, was etwa einem Viertel der vorab errechneten Kosten des Dornröschen-Denkmals entspricht. Zusammen mit den bereits eingegangenen Spenden und den je 3.000 €-Spenden der genannten Vereine ist jetzt ein hoher Betrag auf den Konten der Stadt Hofgeismar verzeichnet. Dieser allerdings ist noch nicht ausreichend für die Auftragsvergabe an die Grebensteiner Bildhauerin Karin Bohrmann-Roth, weshalb Geschichtsverein und Verkehrsverein die Bürger und Geschäftsleute um Spenden auf das Konto der Stadt bitten (Kasseler Sparkasse: IBAN DE70 5205 0353 0100 0370 12). Wichtig ist dabei allein: Der Zusatz: „Für das geplante Dornröschendenkmal“ muss auf der Überweisung vermerkt sein. (ur)