"Rocholl reist" - Ausstellung bald beendet

Nächstes Wochenende (01.11.) geht im Stadtmuseum Hofgeismar die Doppelausstellung „Rocholl reist“ zu Ende.

Neben der Begegnung mit Ereignissen und Gestalten des Balkankriegs 1897/98 ist die Ausstellung zu China 1900 und den Boxerkrieg völlig neu konzipiert worden. Der Zuschauer soll verstehen, warum der Maler Rocholl von der Begegnung mit der alten Kultur so tief beeindruckt war, dass er selbst deren Zeugnisse zu sammeln begann.

Seit 2000, als im Hofgeismarer Museum die einzige Ausstellung in Deutschland zum Boxeraufstand und dem internationalen Truppeneinsatz angeboten wurde, hat das Museum seine eigenen Bestände beträchtlich erweitert, weshalb die jetzt zu Ende gehende Ausstellung jedem Besucher ein echtes Erlebnis bieten kann. Dies nicht zuletzt deshalb, weil von beiden Kriegsschauplätzen nur ein einziges Schlachtenbild in der Rocholl-Sammlung des Museums vorhanden ist.  (ur)