Rocholl-Ausstellung geht zu Ende

Eine viel bewunderte Sammlung des Stadtmuseums Hofgeismar „wandert“ bald wieder ins Archiv. Die laufende Sonderausstellung „Theodor Rocholl und der Reinhardswald“ (mit vielen herausragenden künstlerischen Zeugnissen, darunter zwölf Neuerwerbungen seit 2004) endet unwiderruflich am 12. September.

Aus Raumgründen kann das Museum keine Dauerausstellung „Rocholl“ bieten, denn auch die Sonderausstellungsthemen brauchen ihren Platz. Die Gemälde Rocholls haben für die Region einen „Leuchtturm“-Charakter. Der Maler Theodor Rocholl war sicher einer der bekanntesten Maler jener Zeit, in der der  Reichtum der Motive des Reinhardswaldes entdeckt wurde. Sicher aber war er derjenige, der am längsten und am beständigsten in unserer Region gemalt und viele Veränderungen gestaltend begleitet hat.

Deshalb lädt das Museumsteam noch einmal herzlich zur Besichtigung der Schätze ein.