Letzte Beuschsmöglichkeiten in Rocholl-Ausstellung

Die große Sammlung von mehr als 600 Werken des Malers Theodor Rocholl (1854 – 1933) ist ein Markenzeichen des Stadtmuseums Hofgeismar, ein „Leuchtturm“ mit „Alleinstellungscharakter“. Es wundert deshalb nicht, dass Besucher allein wegen dieser Gemälde und Zeichnungen von weit her die Stadt besuchen.

In diesen Tagen geht die Werküberschau anhand von je einigen herausragenden Gemälden aus den fünf gut unterscheidbaren Epochen im Leben Theodor Rocholls zu Ende. Einzelne Werke sind hier erstmals ausgestellt. Letztmalig ist die Rocholl-Ausstellung am Sonntag, 23. März von 11.00 – 13.00 und 15.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

Danach reist eine Teilsammlung nach Marburg, wo im „Haus der Romantik“ (Markt 16) „Theodor Rocholl – der Maler aus dem Reinhardswald“ vorgestellt werden wird (27.3. – 6.7.2014).