Wertvolle Leihgabe aus Deisel

Ausstellung im Stadtmuseum Hofgeismar schließt eine Lücke

Nicht nur fürstliche Häuser und große Museen haben die derzeitige Ausstellung des Stadtmuseums Hofgeismar „Hessische Prinzessinnen auf Dänemarks Thron“ unterstützt. Auch das Ehepaar Sandra und Dirk Jordan aus Trendelburg-Deisel hat ein für die Forschung wertvolles Objekt zur Verfügung gestellt.

 

Es handelt sich um den zweiten Band einer Predigtsammlung, die für jeden Tag des Jahres einen Text anbietet. Julius Jürgen von Wittorf (1714 Celle – 1802 Kassel), ein Kasseler Generalmajor, hat die Datierung der Predigten als eine Art Tagebuch benutzt und am Blattrand eine Jahreszahl und seinen jeweiligen Aufenthaltsort vermerkt (z. B. „Göttingen 1755“).

Der als Erzieher der hessischen Prinzen Wilhelm (später Kurfürst), Carl und Friedrich eingesetzte Wittorf reiste mit ihnen nach Kopenhagen, wo ihre Tante Königin gewesen war. Durch Wittorfs Eintragung wurden nun erstmals die genaue Reiseroute, die Zwischenaufenthalte und die Reisedaten verzeichnet. Am 26. Oktober 1756 – also nach Beginn schwerer Kämpfe im Siebenjährigen Krieg (1756 – 1763) – vermerkte Wittorf die Abreise von Kassel in Richtung „Coppenhagen“. Über Harste und Bruggen gelangte die Reisegesellschaft nach Celle. Drei Nächte verbrachte man – wohl um die Kriegsereignisse abzuwarten – in der Nähe von Fallingbostel. Über Hamburg ging die Reise durch das zu Dänemark gehörige deutsche Herzogtum Holstein nach Schleswig und dann nach Dänemark. Am 18. Tag der Reise erreichten die hessischen Prinzen Kopenhagen. Erstaunlich ist die errechenbare Strecke jeden Tages, die die Reisegesellschaft - jeweils um 60 – 70 km in Kutschen und zu Pferd - zurücklegte.

Dank der durch den ehemaligen Deiseler Pfarrer Hans-Wilhelm Wolff vermittelten Leihgabe des Ehepaares Jordan weiß man wieder etwas mehr von dem Leben dieser Zeit. Immerhin blieben die drei hessischen Prinzen zehn Jahre am dänischen Königshof, zwei von ihnen heirateten dänische Prinzessinnen und Carl erreichte sogar die dem König nachgeordnete Spitzenstellung in Dänemark-Norwegen.