China 1900 - Der Maler Theodor Rocholl erlebt den Boxeraufstand

25. November 2000 bis 4. März 2001

Zeittafel zum Boxeraufstand und seiner Vorgeschichte

In China herrschte im 19. Jahrhundert eine Mandschufamilie, die das Land sowohl durch Eroberungen vergrößert, wie auch nach außen abgeschottet hatte.
 

1840-42 
China befindet sich im Opiumkrieg mit England,
das Handelsbeziehungen mit dem "Reich der Mitte" wollte.
England erhält Hong-Kong und erzwingt die Öffnung des Hafens von Shanghai und anderer Städte.
Christliche Missionare bekommen weitgehende Privilegien, die sie außerhalb der chinesischen Gesetze stellen.

1851-64
Großer Tái-p´ing-Aufstand als Reaktion auf die wachsenden inneren Schwierigkeiten. Nach anfänglicher Sympathie für die Revolutionäre helfen später englische und französische Truppen bei der Niederschlagung. Die Kämpfe schwächen die wirtschaftliche und finanzielle Situation Chinas entscheidend.

bis 1877
Weitere Aufstände werden niedergeworfen, der Einfluß der Ausländer wächst.
 
1856-60
Erfolgloser Lorcha-Krieg Chinas gegen England und Rußland; danach Gebietsverluste an England (Burma), Frankreich (Annam), Rußland (Ostsibirien) und Japan (Riukyu-Insel). Eine Aufteilung des Landes in ausländische Interessensgebiete wird von einzelnen Nationen ins Auge gefaßt.

1894-95
China unterliegt in seinem Krieg gegen Japan.
Verlust von Formosa, Korea und der Pescadores-Inseln.

1898
Deutschland wendet Zwangsmaßnahmen an und
erhält so die 1897 besetzte Kiautschou-Bucht als Pachtgebiet; Rußland, England und Frankreich erwerben weitere Landesteile.

1900
Der gegen die Mandschu-Kaiser gerichtete "Boxer"-Aufstand
wird von der ultrakonservativen Partei des Hofes um die Kaiserin Cixi (Ts´e-hi) in eine fremdenfeindliche Bewegung umgewandelt.
Reguläre chinesische Truppen unterstützen die "Boxer", zahlreiche Europäer sterben während der Kämpfe.

12. 6. - 14. 8. 1900
"Boxer" belagern die ausländischen Botschaften in Peking. Nach einem ersten, erfolglosen Befreiungsversuch,
wird diese Einkesselung von den im Land stehenden ausländischen Truppen beendet.
Europäische Großmächte, darunter auch Deutschland,
die USA und Japan schicken ein Expeditionskorps,
das unter dem Befehl von Feldmarschall Graf v. Waldersee den Aufstand niederschlägt.

 

Lesen Sie auch:

 

Theodor Rocholl  Katalog